zurück
Rollhockey

Wolfurt lebt noch

In der NLA Abstiegsrunde sind am Wochenende keine weiteren Entscheidungen gefallen. Montreux verhindert den vorzeitigen Ligaerhalt von Wimmis und Wolfurt hält sich mit dem ersten Sieg am Leben.

RHC Wimmis - Montreux HC 2:4 (1:2)

Mit einem Heimsieg hätte Wimmis den Ligaerhalt gefeiert, doch wie schon am Donnerstag können die Niedersimmentaler den Sack nicht zu machen. Rui Cova und Maxime Duvoisin bringen Montreux in den ersten acht Minuten mit 0:2 in Führung. 44 Sekunden nach der Pause sind die Berner zurück, da Sandro Meier kurz vor und Jonathan Brand direkt nach dem Seitenwechsel getroffen haben. Doch Miguel Pires und neuerlich Cova sichern Montreux mit den Toren jenen Auswärtssieg, welcher zum Ligaerhalt reichen könnte.

 

RHC Wolfurt - RSC Uttigen 4:2 (2:1)

Diesmal geht es für Wolfurt auf. Nach vielen Niederlagen mit nur einem Tor Unterschied können die Vorarlberger nun ausgerechnet Leader Uttigen besiegen. Carlos Levay-Theurer erzielt früh das 1:0, Kilian Laritz und Maximilian Erath legen nach. Nie geraten die Hofsteiger in Rückstand und bleiben auch stabil, als Yves Walther in der 33. Minute das 4:2 erzielt. Die Uttiger Aufholjagd bleibt aus, der frühzeitige Abstieg kann verhindert werden.

Mehr News

Rollerblade ist neue Partnerin von swiss skate