zurück
Rink hockey

Schnappt sich Wolfurt das Heimrecht?

Montreux muss tatenlos zusehen, wie Wolfurt am Sonntag Weil am Rhein empfängt und eventuell das Heimrecht wegschnappt.

18.03.2023, RSV Weil am Rhein - RHC Vordemwald, Spielbeginn 15:30 Uhr

Vordemwald ist der Qualifikationssieg nicht mehr zu nehmen und auch die Weiler sind nicht mehr von Rang 5 zu verdrängen. Es wird ein Spiel, in dem es um nichts mehr geht - oder nur darum, sich keine dummen Sperren oder Verletzungen für die Playoffs respektive Playouts einzuhandeln. Wer hat mehr Lust auf Rollhockey und fühlt sich stärker an der Ehre gepackt? Natürlich ist Vordemwald der Favorit, doch mit dieser Ausgangslage ist alles möglich.

 

18.03.2023, Jet RC Genève - RC Uttigen Devils, Spielbeginn 15:30 Uhr

Verlieren die White Sox gegen Pully am späteren Abend, so können beide Teams noch auf Rang 6 klettern und sich so das Heimrecht im Playout-Halbfinale sichern. Hierfür brauchen die Devils aber den dritten Saisonsieg oder die Genfer auch mindestens zwei Punkte. Oder ist es gar das Warm-Up für eine packende Playout-Serie ab dem 1. April? Klar ist, dass man beidseitig die defensiven Nachlässigkeiten abstellen muss, wenn zum Abschluss der Qualifikation ein Erfolgserlebnis rausschauen soll.

 

18.03.2023, RCV White Sox - Pully RHC, Spielbeginn 18:00 Uhr

Die White Sox haben im Kampf ums letzte Heimrecht für die Playouts die wohl schlechtesten Karten. Mit Pully, welches fixer Playoff-Teilnehmer ist, kommt nochmals ein Top-4-Team nach Vordemwald. Die Waadtländer haben zuletzt die Jets mit 7:3 besiegt und am Schluss gewisse Nachlässigkeiten gezeigt. Wie steht es um die Einstellung am morgigen Samstag? Für die White Sox ist klar, ein Heimsieg würde ihnen Rang 6 sichern.

 

19.03.2023, RHC Wolfurt - RSV Weil am Rhein, Spielbeginn 17:00 Uhr

Zwei Punkte beträgt der Rückstand von Wolfurt auf Montreux. Die Ausgangslage für das Team von Trainer David Carrasco ist klar: es braucht einen Heimsieg gegen Weil am Rhein, dabei reicht es auch in der Overtime. Im Fall der Punktgleichheit stehen die Wolfurter mit 9:6 Toren gegen Montreux besser da. Ein Sieg würde zwar an der Playoffpaarung gegen den MHC nichts ändern, aber das Heimrecht für ein allfälliges Entscheidungsspiel sichern. Die Hofsteiger sind vor dem RSV gewarnt, haben sie doch beim letzten Aufeinandertreffen ihre Mühe mit den Weilern gehabt und fünf Gegentore kassiert.

Mehr News

Rang 2 nach der Vorrunde für die Schweiz