zurück
Rollhockey

Die Schweiz bezwingt England

Die Schweiz hat am heutigen Vormittag dank eines 4:2-Sieges nach direkten Freistössen gegen England die ersten Punkte am Alpencup geholt.

Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

Völlig verändert zum Vortag treten die Schweizer auf. Gegen die physisch starken Engländer zeigt sich die Rodriguez-Truppe ab der ersten Minute auf der Höhe, wirkt aufmerksam und hält dagegen. England gelingt es in der Startphase nicht das Schweizer Tor von Marc Blöchlinger unter Dauerbeschuss zu nehmen. Die Schweizer erspielen sich die ersten Chancen, geraten aber nach einer schönen Einzelleistung von Matthew Baker trotzdem in Rückstand.

Mit einem Doppelschlag durch Jérémie Loye und Yanic Dysli drehen die Schweizer in der 24. Minute die Partie. Patrick Wittwer hat mittels direktem Freistoss die Vorentscheidung auf dem Schläger, scheitert jedoch am englischen Keeper und Joshua Owen rettet England einen Punkt. Bei den direkten Freistössen versenken Andrin Gottwald und Loye ihre Versuche, Blöchlinger pariert zweimal und der Schweizer Sieg ist gesichert.

 

England - Schweiz 2:4 n.P. (1:0, 1:2)

Herrenmatte. - 135 Zuschauer. - SR: Flössel, Schneider.

Tore: 11. Baker 1:0, 24. Loye 1:1, 24. Dysli 1:2, 35. Owen 2:2.

Direkte Freistösse: Gottwald 2:3, Loye 2:4.

ENGLAND: Crow (ab 21. Roberts); Baker (1), Berry, Horn, Mills, O'Donovan, Oldroyd, Owen (1), Norris.

SCHWEIZ: Blöchlinger, Kauter; Dysli (1), Gottwald (1), Meier, Loye (2), Portugal, Schober, Wittwer, Matti.

BEMERKUNGEN: Schweiz ohne Kaeslin und Gempeler (beide überzählig).

Mehr News

Rollerblade ist neue Partnerin von swiss skate