zurück
Rink hockey

Vorentscheidung um den Qualisieg?

Der SC Thunerstern empfängt morgen den RC Biasca zum ultimativen Spitzenspiel. Dem Sieger winkt der Qualifikationssieg.

11.03.2023, SC Thunerstern - RC Biasca, Spielbeginn 17:00 Uhr

Spitzenspiel! Qualifikationssieg? Thunerstern führt die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf Biasca an und der Sieger dürfte nach dem Qualifikationssieg greifen. Nur eben, der RHC Diessbach ist noch da und könnte zum Spielverderber werden. Zuerst geht es für die Sterne wie auch die Tessiner darum, sich in eine gute Ausgangslage zu bringen. Schon das Hinspiel im Palaroller war eine enge Kiste, damals setzten sich die Biaschesi mit 5:4 durch. Sie werden den Vorteil haben, dass Thunerstern in der Breite nicht gut besetzt ist und weiter auf den gesperrten Flavio Silva wird verzichten müssen. Gibt es darum einen Leaderwechsel?

 

11.03.2023, Genève RHC - RHC Wimmis, Spielbeginn 17:30 Uhr

Wimmis schliesst mit dem Auswärtsspiel in Genf die Qualifikation ab. Die Playouts stehen für die Niedersimmentaler seit geraumer Zeit fest. Sie haben es nur in einzelnen Spielen geschafft, die Konkurrenz ärgern zu können. In Genf werden sie einen neuen Anlauf nehmen, zu verlieren haben sie nichts. Die Genfer hingegen stehen unter Erfolgsdruck, sind sie doch aktuell punktgleich mit dem RSC Uttigen und kämpfen noch um den letzten Platz für die Playoffs. Die Vorzeichen für die routinierten Westschweizer sind gut, sie haben es in den eigenen Händen. 

 

11.03.2023, RSC Uttigen - RHC Dornbirn, Spielbeginn 18:00 Uhr

Uttigen muss Dornbirn besiegen und dann auf Schützenhilfe der Konkurrenz gegen Genf hoffen. Eine Niederlage würde dazu führen, dass Dornbirn die Aaretaler überholt und somit alle Träume ausgeträumt wären. Und dieses Szenario gilt auch für die Vorarlberger, die zwingend siegen müssen. Auch für sie wären im Fall einer Niederlage die Playoffs und damit das erste grosse Saisonziel verpasst. In der Grüeneblätz-Halle wird also schon verfrühte Playoff-Atmosphäre herrschen, es geht um alles - und gegen die Angst vor den drohenden und unangenehmen Playouts. Wer ist für dieses "Entscheidungsspiel" nervlich besser gerüstet? Einiges spricht für Uttigen, haben sie doch bei gleicher Ausgangslage schon Genf besiegt und hat sich Dornbirn zuletzt sehr anfällig gezeigt.

 

11.03.2023, RHC Uri - RHC Diessbach, Spielbeginn 18:00 Uhr

Sind es drei Gratispunkte für Diessbach? Die Seeländer treten beim sieglosen Schlusslicht als klare Favoriten an und brauchen gleichzeitig die drei Punkte, um weiter vom Qualifikationssieg träumen zu können. Pascal Kissling und Co. haben sich bislang etwas durch die Qualifikation geschleppt, nie sonderlich gezaubert, aber trotzdem gepunktet. Uri seinerseits wird mit Nicola Imhof eine langjährige Teamstütze verabschieden, er bestreitet sein letztes Spiel. Weitere Spieler fallen bei den Zentralschweizern aus, was die Aussichten auf eine Überraschung nicht verbessert.

Mehr News

Marathon Schweizer Meisterschaft zum Auftakt der Swiss Skate Tour