zurück
Rink hockey

Vordemwald setzt sich ab

Der RHC Vordemwald ist am Wochenende in der Doppelrunde siegreich gewesen und setzt sich an der Tabellenspitze überlegen von der Konkurrenz ab.

Schweiz U17 - RHC Vordemwald 1:6 (0:3)

Als grosser Favorit ist Vordemwald ins Rückspiel gegen die U17 Nati gestartet und durch Elona Moor auch früh in Führung gegangen. Die jungen Schweizerinnen zeigen aber ein starkes Spiel, der RHCV spaziert nicht durch. Fehler werden in der Angriffsauslösung provoziert und eine starke Judith Iseli lässt den Tabellenführer fast verzweifeln. Celina Ellenberger und Noelia Rüegger können auf 0:3 stellen und nützen dabei kleine Fehler beim Nachwuchs eiskalt aus. Dieser baut in der Schlussphase, geschuldet auf die intensive Spielweise mit Manndeckung übers ganze Spielfeld beider Mannschaften, etwas ab. Ein Doppelschlag von Rüegger in der 39. und 41. Minute droht das Team einknicken zu lassen, doch es rappelt sich nochmals auf und kommt durch Laeticia Born gar zum Ehrentreffer.

 

RHC Vordemwald - RHC Gipf-Oberfrick 7:2 (5:1)

Der Vizemeister aus Gipf-Oberfrick hat Grosses vor und geht auch gleich durch Magali Lewandowski in Führung. Die Reaktion von Vordemwald fällt aber stark aus: Naomi Plüss gleicht aus und Noelia Rüegger erzielt innerhalb von 74 Sekunden einen Doppelpack. Die Gäste probieren mit einer Auszeit zu reagieren, aber ab jetzt dominiert das Heimteam. Elona Moor trifft fünf Minuten später auch zweifach. Mit 5:1 zur Pause ist die Vorentscheidung da bereits gefallen und an eine Rückkehr ist für Gipf-Oberfrick definitiv nicht mehr zu denken, als Rüegger zum 6:1 trifft. Immerhin kann Lewandowski kurz verkürzen.

Vordemwald holt an diesem Wochenende starke sechs Punkte und setzt sich um zwölf Zähler von den punktgleichen Verfolgern Gipf-Oberfrick und Diessbach ab.

Mehr News

Marathon Schweizer Meisterschaft zum Auftakt der Swiss Skate Tour