zurück
News

Uri rückt auf Rang 4 vor

Im Kellerduell der Damen-Meisterschaft hat der RHC Uri in Montreux den zweiten Saisonsieg gefeiert. Eine klare Sache ist das Duell zwischen Vordemwald und der U17-Nati gewesen.

Foto: Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

RHC Vordemwald - Schweiz U17 8:0 (4:0)

Bis zur 22. Minute läuft es aus Sicht der Nachwuchstalente ganz ansprechend. Gegen den Serienmeister liegen sie nur mit 0:1 hinten. Torhüterin Judith Iseli hält glänzend und man darf sogar etwas träumen. Doch Naomi Plüss und Nadele Moor zerstören mit drei Toren bis zur Pause jegliche Gedankenspiele. Je länger das Spiel dauert, umso stärker hat die Schweiz im eigenen Strafraum ihre Probleme mit dem kombinationssicheren Serienmeisterinnen. Vordemwald spielt sich regelmässig gekonnt durch und lässt dem Gegner kaum Luft respektive Möglichkeiten über die Mittellinie zu kommen. 

 

Montreux HC - RHC Uri 1:4 (0:3)

Mit einem Doppelschlag von Chiara Gisler in der sechsten Spielminute startet Uri perfekt ins Auswärtsspiel in Montreux. Zuerst wird ein Distanzschuss von Maria Gehlhaar abgelenkt, dann profitiert die Urnerin von einem Abpraller bei Torfrau Maeva Piemontesi. Montreux versucht mit einem Timeout Gegensteuer zu geben, doch Stephanie Gehlhaar nutzt einen Alleingang zum 0:3 vor Ablauf der Startviertelstunde. Uri hat während dem ganzen Spiel auf Tempo gesetzt und dadurch die Waadtländerinnen gut in den Griff bekommen. Ein Pfostenschuss von Daniela Senn ist auch mit etwas Glück verbunden und in der zweiten Halbzeit stellt Maria Gehlhaar auf 0:4. Montreux bleibt eine Aufholjagd verwehrt, es fehlen auch die nötigen Kräfte. Immerhin gelingt Julie Becker noch der Ehrentreffer.

Mehr News

Diessbach sichert sich den Qualifikationssieg!