zurück
News

Schweizer U20 spielt um den Turniersieg am Nations Cup

Die Halbfinals am Nations Cup in Walsum (D) bedeuten verkehrte Welt für die Schweizer Teams. Während die Frauen knapp an Deutschland scheitern, revanchiert sich die U20 erfolgreich für die Niederlage in der Vorrunde und zieht ins Finale ein.

Fast schon traditionell bringt Ryan Kaeslin die Schweiz in Führung. Er war im bisherigen Turnierverlauf fast immer für den ersten Treffer seiner Mannschaft zuständig. Deutschland kehrt das Spiel noch vor der Pause. Die Schweizer sind in der zweiten Halbzeit mehr als ebenbürtig und setzen Deutschland unter Druck, doch die Erlösung bringt der Wimmiser Keita Graf mit dem 2:2 erst zwei Minuten vor Schluss. Jonathan Scheer doppelt gleich nach, die Wende ist perfekt. Deutschland leistet sich noch Zeitstrafen, was es der Schweiz ermöglicht, das Finale zu buchen!

 

Viel Pech für die Damen

Nach dem Gewinn der Vorrunde als leise Favoritinnen angetreten, kassiert die Schweiz ein frühes Gegentor. Sie wirkt gehemmt und findet lange kein Mittel gegen die gut spielenden Deutschen. Anna Behrendt legt fürs Heimteam das 0:2 nach, erst dann folgt die Schweizer Reaktion. 15 Sekunden vor der Pause wird Noelia Rüegger im Strafraum gelegt, doch die Schiedsrichter entscheiden überraschend nur auf Freistoss.

Die junge Vordemwäldlerin kommt in der zweiten Halbzeit vom Punkt zu ihrer Chance, sieht den Schuss aber von der deutschen Torfrau Pillenkamp pariert. Janica Böhler bringt mit dem 1:2 die Spannung zurück, die Schweiz übt Dauerdruck aus. Jasmin Schuler stochert den Ball über die Linie, doch die Schiedsrichter entscheiden zum zweiten Mal gegen die Schweiz und annullieren den Treffer. Am Ende bleibt es beim 1:2, die Schweiz spielt morgen um Bronze.

Mehr News

Rollerblade ist neue Partnerin von swiss skate