zurück
Rink hockey

Schliesst Pully zu Montreux und Wolfurt auf?

Pully empfängt den RHC Wolfurt zum Spiel der Runde in der NLB. Die Waadtländer haben mit einem Heimsieg die Möglichkeit nochmals in die Vergabe von Rang 2 einzugreifen.

28.01.2023, Jet RC Genève - RSV Weil am Rhein, Spielbeginn 15:30 Uhr

Für beide Teams sind nach den jüngsten Niederlagen die Playoffs in weite Ferne gerückt. Weil am Rhein ist am letzten Wochenende sogar Punktelieferant für Schlusslicht Uttigen Devils gewesen. Die Südbadener haben den Tritt in der laufenden Meisterschaft trotz einiger enger Resultate noch nicht wirklich gefunden. In Genf erwartet sie ein launischer Gegner. Die Jets haben schon für Überraschungen sorgen können, sind aber zuletzt gegen Wolfurt und Montreux als klare Verlierer vom Feld gegangen.

 

28.01.2023, RCV White Sox - RC Uttigen Devils, Spielbeginn 18:00 Uhr

Die Uttigen Devils haben gegen Weil am Rhein sich erstmals für ihre meist ansprechenden Leistungen belohnen können. Der Sieg gibt Selbstvertrauen und macht sie zu einem mindestens ebenbürtigen Konkurrenten am Samstag bei den White Sox. Die Vordemwäldler haben offensiv durch den Abgang von Florian Kläui an Durchschlagskraft verloren und warten seit vier Spielen auf ein Erfolgserlebnis.

 

28.01.2023, Pully RHC - RHC Wolfurt, Spielbeginn 19:00 Uhr

Mit acht Spielen hat Pully zwei weniger als Montreux und eines als Wolfurt. Der Rückstand auf diese zwei Teams beträgt fünf respektive sechs Zähler. Wollen die Waadtländer weiter nach vorne kommen und nicht auf Ausrutscher der Konkurrenz angewiesen sein, so braucht es am Samstag den Sieg im Direktduell. Die Form stimmt, alle drei Spiele im Januar sind gewonnen worden. Aber auch Wolfurt ist gut drauf, vermochte es doch zuletzt Leader Vordemwald zu bezwingen. Das Hinspiel war mit 6:1 eine klare Sache für die Vorarlberger, die bezüglich Kaderbreite mehr Optionen als die stark auf Nationalspieler Jérémie Loye ausgerichteten Westschweizer haben.

Mehr News

Diverse Schweizer Podestplätze in Wörgl