zurück
Rollhockey

Münsingen erzwingt die Playout-Finalissima

Münsingen hat gestern Abend den Matchball der Jets abgewehrt und die heutige Playout-Finalissima erzwungen.

HC Münsingen Wölfe - Jet RC Genève 7:2 (2:0)

Es sollte der Abend von David Schädeli werden. Die Nummer 21 der Münsingen Wölfe vertagt mit unglaublichen fünf Toren die Entscheidung um den Ligaerhalt. Dabei ist er in der zweiten Halbzeit mit Volleytoren so richtig warm gelaufen, zuvor hatte Lukas Weber mit einem erfolgreichen Abstauber (5.) und er selbst (15.) für eine 2:0-Pausenführung gesorgt.

Im zweiten Abschnitt sind die Aaretaler so richtig "on fire", es gelingt fast alles. Die Jets können auch mit einem erfolgreich verwandelten direkten Freistoss von Louis-Jérôme Forel nicht gegensteuer geben. Schädeli trifft und trifft, auch Jonas Jimenez reiht sich in die Torschützen ein. Am Ende steht es 7:2, die Wölfe wehren den Matchball erfolgreich ab.

Heute um 15:30 Uhr findet die Finalissima um den Verbleib in der NLB in Genf statt. Die Entscheidung fällt im letztmöglichen Spiel der Saison.

Mehr News

Schweizer Kader für die U17-Europameisterschaft nominiert