zurück
Hockey en ligne

Fünf Spiele und Saisonstart für die Grizzlys und Rüschlikon

Während die Konkurrenz schon Spiele bestritten hat, mussten sich die Rüschlikon Chiefs und die Grizzlys Hünenberg noch gedulden. An diesem Wochenende geht es für beide Teams mit einem Doppelspieltag los.

15.04.2023, Rüschlikon Chiefs - ihcSF Linth I, Spielbeginn 17:00 Uhr in Effretikon

Traditionell können die Chiefs auf die eine oder andere Verstärkung aus dem Eishockey zählen. In diesem Jahr sind sie auf dem Transfermarkt dazu aktiv gewesen und probieren heute in Effretikon mit Linth den amtierenden Cupsieger herauszufordern. Die Vorteile liegen natürlich bei den Gästen, bringen diese doch schon Spielpraxis mit und sind als reines Inline-Hockey-Team eingespielt. Mit zwei klaren Siegen vor Ostern haben die Linther den Tarif auch gleich bekanntgegeben.

 

15.04.2023, IHC Grizzlys Hünenberg I - IHC Wil Eagles I, Spielbeginn 17:45 Uhr in Hochdorf

Die Wil Eagles haben in ihren ersten beiden Meisterschaftsspielen gleich 20 Gegentore kassiert. Bei den offensiv starken Rolling Rockets und gegen Linth ist man auf zwei Teams getroffen, die in der vorderen Tabellenregion zu erwarten sind - und auch die Grizzlys werden als Favorit antreten. Die Wiler werden sich versuchen ans Vorjahr zu erinnern, als sie gegen die Zentralschweizer am 19. Juni 2022 mit 8:5 einen ihrer drei Saisonsiege gefeiert hatten.

 

16.04.2023, ihcSF Linth I - IHC Grizzlys Hünenberg I, Spielbeginn 15:00 Uhr in Kaltbrunn

Beide Teams sind am Vortag im Einsatz gestanden und müssen keine 24 Stunden später wieder ran. Linth I kann mit einem Sieg seine Tabellenführung weiter ausbauen und die Grizzlys, im Vorjahr in der Regular Season immerhin die Nummer 3 der Liga mit nur drei Punkten weniger als der Cupsieger, würden gerne eine erste Duftmarke setzen in die Richtung, als dass auch die Meisterschaft 2023 richtig spannend werden soll. Sandro Rickenbach führt nach den ersten Spielen die Skorerwertung mit zwölf Punkten aus zwei Spielen an und wird jener Mann sein, den Grizzlys unter Kontrolle bringen müssen.

 

16.04.2023, Z-Fighters Oberrüti-Sins I - IHC Wil Eagles I, Spielbeginn 17:00 Uhr in Hochdorf

Marco Steger und Ken Häfliger mit je vier Toren sind bei den Z-Fighters die besten Torschützen, bei den Eagles kommt Yanick Peter auf die gleiche Anzahl und damit mehr als 50 Prozenz aller Wiler Tore in den ersten zwei Spielen. Diese drei Namen dürften am Sonntag wieder im Zentrum stehen, wenn es in Hochdorf um Punkte geht. Die Vorteile liegen nach dem Saisonstart bei den Z-Fighters, doch Wil dürfte sich gewisse Chancen ausrechnen. Zumindest haben die Eagles bereits am Samstag im Spiel gegen die Grizzlys die richtigen Rollen für den Belag in Hochdorf testen und sich an die Atmosphäre in der Halle gewöhnen können.

 

16.04.2023, Rüschlikon Chiefs - Rolling Rockets Sissach-Aesch, Spielbeginn 17:00 Uhr in Effretikon

Die Rolling Rockets haben in ihren beiden Saisonspielen gepunktet. In einem Hitchcock-Spiel sind sie den Z-Fighters erst im Penaltyschiessen unterlegen und haben dann sicher die Wil Eagles bezwungen. Die Beine sind beim Aufsteiger dazu noch frisch, während die Chiefs gegen Linth am Samstag einen Kaltstart in die Saison haben hinlegen müssen. Man darf gespannt sein, welche Rolle die Baselbieter in der National League in dieser Saison noch spielen werden.

Mehr News

Rang 2 nach der Vorrunde für die Schweiz