zurück
Rink hockey

Die erste Überraschung im Ligacup ist Tatsache

Die Achtelfinals im neuen Ligacup haben für eine erste Überraschung gesorgt. Die zweite Mannschaft von Pully hat mit Gipf-Oberfrick ein Team aus der 1. Liga eliminiert.

RHC Diessbach II - SC Thunerstern II 9:7 (3:3)

Es ist ein spektakulärer Schlagabtausch, den sich die beiden Erstligisten am Donnerstag zum Auftakt dieses neuen Wettbewerbs liefern. In der Meisterschaft ist Diessbach noch schadlos und Thunerstern das Schlusslicht, doch so klar sind die Rollen auf dem Feld nicht verteilt. Am Ende sind es aber die Seeländer, welche ins Viertelfinale einziehen.

 

RHC Vordemwald II - RHC Wolfurt II 8:9 (5:5)

Beinahe wäre es Zweitligist Vordemwald gelungen, das eine Liga höher spielende Wolfurt rauszuschmeissen. In einem Torfestival mit 17 Treffern führen die Aargauer aber nur einmal kurz mit 2:1, sonst rennen sie mehrheitlich einem Rückstand nach. Zur Pause sind sie zwar auf 5:5 zurück, dann sorgt Wolfurt aber zwischen der 27. und 33. Minute mit drei Toren zum 5:8 für die vorentscheidende Differenz.

 

Pully RHC II - RHC Gipf-Oberfrick 5:4 n.P.

Ok, Pully hat sich die Unterstützung von Nationalspieler Jérémie Loye aus der ersten Mannschaft geholt. Doch Loye fällt unter die U21-Grenze und kann daher problemlos eingesetzt werden. Dazu hat er sich nur einmal in die Skorerliste eingetragen und Gipf-Oberfrick schaffte das Kunststück, eine 1:3-Führung zur Pause noch zu verspielen. Mike Dornbierer, Simon Näf und Raffael Consoni hatten bis dahin für die Fricktaler getroffen. Danach dreht Pully die Partie dank den Toren von Paul Ansermoz, Loye und Ethan Stampfli. Plötzlich rennt Gipf-Oberfrick einem Rückstand nach, den Dornbierer postwendend ausgleicht. Danach ist fertig mit offensiver Feuerkraft. Tore gibt es keine mehr und die Entscheidung zu Gunsten der Waadtländer fällt im Penaltyschiessen.

 

Genève RHC II - HC Münsingen Wölfe II 12:1 (4:1)

Die zweite Genfer Mannschaft ist eine Ansammlung vieler Spieler, die früher oder aktuell in erweiterten Nachwuchs-Nationalkadern gestanden sind. Münsingen wehrt sich mit einem Quintett antretend tapfer und kann noch in der ersten Hälfte den Ehrentreffer von Nicola Rubin bejubeln. Auf der Gegenseite sind es Thomas Julien und Emerson Arias mit je einem Hattrick, welche für die grosse Differenz sorgen und die Genfer in die nächste Runde schiessen.

 

Die Viertelfinals im Ligacup sind für Februar geplant. Nebst den Siegern des Wochenendes stehen mit einem Freilos auch die Zweitligisten RHC Vordemwald III und RHC Diessbach III sowie der RHC Wimmis II und der HC Münsingen Wölfe unter den letzten Acht.

 

Die Übersicht über die Viertelfinalisten:

HC Münsingen Wölfe (1. Liga)
RHC Wimmis II (1. Liga)
RHC Diessbach II (1. Liga)
RHC Wolfurt II (1. Liga)
Pully RHC II (2. Liga)
Genève RHC II (2. Liga)
RHC Vordemwald III (2. Liga)
RHC Diessbach III (2. Liga)

Mehr News

Rang 2 nach der Vorrunde für die Schweiz