zurück
Actualités

Alina Erb glänzt im Kurzprogramm, die Hockeyteams sind überfordert

Am gestrigen Tag der World Skate Games sorgt im Rollkunstlauf Alina Erb mit einem starken Kurzprogramm für den Lichtblick. Überfordert sind die Teams im Inline Hockey und Rollhockey.

Rollkunstlauf

Der Jubel bei Alina Erb ist nach der Punkteverteilung gross. Die junge Läuferin vermag sich nach dem Kurzprogramm im sehr starken 11. Rang von über 30 Läuferinnen zu klassieren, was ein herausragendes Zwischenergebnis vor der Kür ist. Auch André Wiesli hält sich mit Rang 13 gut. Weniger zufrieden ist Hannah Simons, die mit Rang 30 unter ihren persönlichen Erwartungen geblieben ist.

Heute im Einsatz wird bei den Senior Ladies auch die Fahnenträgerin an der Eröffnungszeremonie, Rahel Arnold, stehen.

 

Rollhockey

Die Schweiz verliert auch ihr zweites Gruppenspiel zweistellig. Nach Argentinien ist man mit Italien auf den zweiten Medaillenkandidaten getroffen und beim 1:11 chancenlos geblieben. Immerhin hat Ramon Meier den ersten Schweizer Treffer am Turnier erzielen können. Heute geht es live auf Swiss Sport TV um Mitternacht mit dem wichtigen Spiel gegen Chile weiter.

 

Inline Hockey

Kann die Schweiz den letzten Gruppenrang noch verhindern? Gestern gab es am Doppelspieltag zwei weitere Rückschläge. Gegen die Slowakei gelang beim 1:6 immerhin der erste Torerfolg, aber gegen die USA schaute beim 0:13 gar nichts raus. Drei Spiele und drei Niederlagen, jetzt heute gegen das ebenfalls favorisierte Frankreich. Kann die Schweiz noch etwas Selbstvertrauen tanken?

Mehr News

Nevio Gross stürmt ins Finale vor